Lebenshilfe gestaltet E-Mobilität mit

Aktuell ist der mobile Pflegedienst der Lebenshilfe mit sechs E-Autos unterwegs. Pflegedienstleiter Andreas Kögel (rechts) tankt den Dienstwagen bequem auf dem Betriebsgelände auf. Tobias Ruf (links) von e.optimum und Philipp Ludäscher (Mitte) von der iD gGmbH kooperieren auch zukünftig bei der Installation neuer E-Tankstellen – für den Eigenbedarf wie auch als Dienstleistung für Unternehmen hier in der Region.

Mit der Einrichtung des Pflegedienstes "Pflege für ALLE" ist der Bedarf an Fahrzeugen bei der Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e.V. deutlich gestiegen. Für die kurzen Strecken, die die Mitarbeiter unterwegs, setzt das soziale Unternehmen verstärkt auf E-Mobilität. Die passenden Elektrotankstellen installiert das Inklusionsunternehmen der Lebenshilfe in Kooperation mit einem Offenburger Energieversorger – auch als Dienstleister für andere Unternehmen.

Die guten Erfahrungen mit zwei E-Autos waren ausschlaggebend, bei Bedarf weiter auf die neue Technik zu setzen. Für den neuen, ambulanten Pflegedienst hat die Lebenshilfe in der ersten Hälfte dieses Jahres vier neue E-Autos geordert. Weitere folgen im Herbst.

Der Pflegedienst profitiert von der neuen Automobiltechnik. "Wir sind zwar den ganzen Tag unterwegs, fahren aber immer nur kurze Strecken, überwiegend im Stadtverkehr", so Pflegedienstleiter Andreas Kögel. "Für mein Team und mich sind die Fahrzeuge ideal." Eigene Ladesäulen sind bereits installiert, so dass die Autos immer einsatzbereit sind.

Die Stärkung der E-Mobilität in der Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch bedeutet für Achim Feyhl konsequentes Handeln. Neben wirtschaftlichen Motiven sind auch gesellschaftliche Aspekte wesentlich: "Wir als soziales Unternehmen stehen für Fairness und Nachhaltigkeit", betont der Vorstandsvorsitzende. "Verantwortung in der Gesellschaft bezieht auch Umweltschutz mit ein."

Neue Dienstleistung

Die eigene E-Tankstelle bei den Wohneinrichtungen in der Espenstraße hat die Lebenshilfe vor kurzem durch weitere Lademöglichkeiten auf dem Gelände der iD gGmbH in der Eckenerstraße ergänzt. Hier ist auch das Pflegeteam ansässig. Das Besondere: das Inklusionsunternehmen der Lebenshilfe hat die drei Ladesäulen selbst installiert in Kooperation mit dem Offenburger Energieversorger E-Optimum. Eine weitere Station ist am Hauptsitz der Lebenshilfe in Offenburg geplant.

Diese Dienstleistung wird weiter ausgebaut – nicht nur für den Eigenbedarf. Gemeinsam mit e.optimum installiert die Elektroabteilung der iD gGmbH E-Tankstellen auch interessierten Unternehmen an deren Firmensitz.

 

Interessiert an einer eigenen E-Tankstelle?

Philipp Ludäscher steht Ihnen für Fragen gern zur Verfügung. Schauen Sie einfach bei unseren Dienstleistungen vorbei: https://www.lebenshilfe-offenburg.de/dienstleistungen/elektro-pruefung-eq-check/

Zurück

Hinweis: Für ein bestmögliches Nutzungserlebnis verwenden wir auf unserer Website Cookies. Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies oder passen Sie Ihre Einstellungen hier an: Cookie-Einstellungen
Sie können unsere Datenschutzerklärung hier finden: Datenschutzerklärung